Das von so gut wie jedem Sims 4-Spieler lang erwartete Hunde & Katzen-Erweiterungspack ist am 10. November endlich erschienen. Wir verraten euch, was in der 4. Erweiterung steckt und ob sich das Warten gelohnt hat.


Erstelle ein Sim:

Auch wenn ihr vermutlich lieber den neuen Tier-Erstellungs-Modus sehen wollt, beginnen wir wie immer mit den neuen Erstelle einen Sim-Objekten. Hier haben wir 92 neue Objekte hauptsächlich für die Erwachsenen Sims, aber nur relativ wenige Objekte für Kinder und Kleinkinder erhalten.

Die Objekte sind, wie man es sich von einer Haustier-Erweiterung vorstellt, eher klassisch und ein wenig winterlich und warm gestaltet worden. Um den natürlichen Stil noch zu unterstützen, der sich auch in der ländlichen Welt wiederfindet, wurden für einige Klamotten kratzig aussehende Wolle verwendet. Ein großer Teil der Oberteile besteht aus neuen Jacken, wir haben uns ebenfalls über den ersten richtigen Rollkragenpullover für Männer gefreut. Einige der Objekte sind in zwei Variationen vorhanden: einmal mit den normalen Farbalternativen mit verschiedenen Mustern und Farben und einmal mit verschiedenen Tiermustern.
Die neuen Frisuren für Frauen sind unserer Meinung nach deutlich ausgefallener als bei den vorherigen Packs, diesmal haben die Entwickler viele wellige und detaillierte Frisuren mit besonderen, mehrfarbigen Strähnchen hinzugefügt. Es gibt sogar eine Frisur mit angesteckten Katzenohren! Ein wenig gestört hat uns aber, dass die Männer eine Frisur mit insgesamt 6 verschiedenen an der Seite einrasierten Mustern erhalten haben, die aber trotzdem als sechs verschiedene Frisuren gelten. Natürlich wurden auch ein neues Bestreben, sowie zwei neue Merkmale für Hunde- und Katzenfreunde ins Spiel hinzugefügt:

Insgesamt finden wir den Erstelle einen Sim-Modus aber trotzdem sehr gelungen, da das Pack ein paar wirklich schicke, klassische und ein wenig individuelle Kleidungsstücke im Vergleich zu anderen Packs zu bieten hat.

Alle Objekte für die einzelnen Sims:

 FrauenMännerMädchenJungenKleinkinder
Frisuren1511 (+1 Bart)11-
Oberteile1015341
Unterteile551--
Gesamtoutfits81122
Accessoires42---
Schuhe2132-

Alle neuen Objekte im Überblick:

Ein paar Looks, die ihr mit den Objekten kreieren könnt:

(Klicke zum Vergrößern)
Erstelle ein Tier-Modus:

Der Kern dieses neuen Packs sind natürlich die Haustiere. Diese können ab sofort jedem einzelnen Haushalt mit einem Klick auf „Tier hinzufügen“ beigefügt werden. Dabei ist es leider nicht möglich, mehr als 8 Sims, Hunde oder Katzen in einem Haushalt zu haben, eine Großfamilie kann also keine größere Tierfamilie noch zusätzlich besitzen.

Wenn man den Erstelle einen Tier-Modus zum ersten Mal aufruft, fällt nach ein wenig herumprobieren eines auf: ebenso wie die Sims kann man auch die Tiere nach Lust und Laune durch Klicken und Ziehen verformen. Soll der Schweif eures Tieres ein wenig länger und breiter sein? Kein Problem, mit einem seitlichen Verschieben ist es einfach möglich, die Form zu verändern. Wenn ihr auf die einzelnen Körperteile klickt, findet ihr ebenfalls eine größere Auswahl an vorgefertigten Körperteilen. So könnt ihr eurem Hund beispielsweise Schlappohren, einen geringelten Schwanz oder besonders große Augen verpassen.

Bevor ihr aber die Proportionen eures Tieres detailliert anpasst, solltet ihr aber eine der Unmengen an verschiedenen Rassen, die es gibt, auswählen. Wenn euch die 125 großen und kleinen Hunde- und 49 Katzenrassen nicht ausreichen sollten, könnt ihr ebenfalls zwei verschiedene Rassen miteinander kreuzen, um eine komplett neue Mischung zu erschaffen. Dafür steht euch unter dem Rassen-Menü ein Genetik-Mixer zu Verfügung, mit dem die markantesten Merkmale zweier Rassen zufällig durcheinander gewürfelt werden.

Wenn ihr die Grundsätze eurer Tiere bestimmt hat, geht es nun darum, eure Tiere bis ins kleinste Detail auszugestalten. Dafür könnt ihr zuerst zwischen 160 verschiedenen Fellmustern- und Farben wählen, die von normalen, natürlichen Farben bis zum Robo-, Knochen oder Flickenmuster keine Wünsche unerfüllt lassen.

Wenn ihr euer Tier aber noch weiter individualisieren wollt, gibt es einen neuen Farb-Modus, mit dem ihr eure Tiere gezielt „anmalen“ könnt. Euch stehen wie in einem Bildbearbeitungsprogramm unterschiedliche Pinselspitzen zur Auswahl, mit denen ihr verschiedene Muster und Symbole auf euer Tier malen und stempeln könnt.
Die gewünschte Farbe und Deckkraft kann über ein Farbrad (Welches es übrigens nur bei der Tier-Erstellung gibt) festgelegt, oder aus 36 vorgefertigten Farben gewählt werden. Auch wenn ein Regler um die Weichheit des Pinsels einstellen zu können leider fehlt, ist es uns trotzdem relativ einfach gelungen, realistisch aussehende Tiere zu malen. Um auch an jede Körperstelle herzukommen, können eure Tiere vorgefertigte Posen abspielen, damit ihr beispielsweise den Bauch eures Tieres bemalen könnt. Besonders gelungen finden wir hier die „Schablonen“, mit denen ihr auf eurem Tier vorgefertigte Muster an den Stellen malen könnt, wo ihr es wollt. Für Anfänger wird es einem also ziemlich leicht gemacht, besonders schwierige Muster aufzupinseln.

Eine weitere coole Funktion des Erstelle ein Tier-Modus finden wir die Möglichkeit, unterschiedliche Fell-Grundarten zu nutzen. Ob besonders flauschig, glatt oder gekräuselt, um eure Tiere noch weiter anzupassen sind die verschiedenen Fellarten super geeignet.

Wer seine Tiere noch ein wenig lustiger und knuffiger machen will, sollte sich die verschiedenen neuen Kostüme und Accessoires ansehen. Ihr könnt eure Sims noch mit zusätzlichen Objekten wie einem Zylinder, Halsband, Hot-Dog-Kostüm oder einer riesigen Haiflosse auf dem Rücken aufpeppen.

Nachdem ihr eine der fünf (für Hunde) oder drei (für Katzen) unterschiedlich klingenden Stimmen ausgewählt habt, solltet ihr euch drei Merkmale für eure Tiere aussuchen. In der unteren Auflistung seht ihr alle, die ihr eurem Hund bzw. eurer Katze geben könnt:

Für Leute, die ihr Haustier in ihr Spiel bringen wollen, ist der neue Erstelle ein Tier-Modus wirklich umfangreich ausgefallen! Ihr könnt euer Tier jetzt auch wie die Sims verformen, und euer Tier ziemlich detailgetreu nachbauen. Ein kleiner, störender Punkt ist, dass ein paar Bereiche im Gesicht eines Tieres leider nur schwierig anpassbar sind, für den normalen Spieler ist dies aber wahrscheinlich eher nicht so wichtig. Der Modus, um seine Tiere anzumalen, sieht auf den Blick ein wenig kompliziert aus, ist aber wirklich leicht zu bedienen.


Baumodus:

Auch der Baumodus wurde in dieser Erweiterung nicht ausgelassen. Dort haben wir insgesamt 319 neue Objekte erhalten, die man sehr gut für ein maritimes und rustikales Häusschen an der Küste verwenden, oder seine Arztpraxis toll dekorieren kann.

Wie man auf den beiden unteren Bildern erkennt, haben die Entwickler eine Menge neuer Poster und Teppiche erstellt, welche man aber auch in ein Objekt hätte zusammenfassen können.  Allgemein sind wir der Meinung, dass die Objekte diesmal ein wenig außergewöhnlicher als sonst ausgefallen sind. So lassen sich unter anderem Autoreifen mit Blumendekoration, Lampen im Stil einer Boje oder eckige Sitzmöglichkeiten, die in einen Erker mit schrägen Ecken passen, finden. Auch die zwei tollen, klassischen Kamine konnten uns überzeugen. Einige der Arzt-Objekte gibt es wieder in verschiedenen Ausführungen: kaputt und neu, erstere sind natürlich ein wenig günstiger, und so auch für Sims mit kleinem Geldbeutel geeignet.

Um eure Haustiere noch mehr in euer Zuhause zu integrieren, wurden insgesamt 6 neue Grundstücksmerkmale hinzugefügt. Die Hunde/Katzen-Treffpunkte funtkionieren allerdings nur auf öffentlichen Plätzen.

Alle Objekte des Baumodus:

 

Die neuen Objekte zum Platzieren:

(Klicken zum Vergrößern)
(Klicken zum Vergrößern)

Gameplay:

Die neue Welt – Brindleton Bay:

Nachdem jede Erweiterung auch eine neue Welt bekommen hat, ist Hunde & Katzen keine Ausnahme. Die neue Welt Brindleton Bay kann mit 4 Regionen und 16 Grundstücken unserer Meinung nach voll überzeugen. Natürlich haben wir ein paar Bilder aus den einzelnen Regionen mit kleinen Beschreibungstexten und Infos für euch zusammengestellt:

  • So sieht die neue Weltkarte von Brindleton Bay aus. Dabei gibt es von Anfang an vier leere Grundstücke, die ihr selber bebauen könnt.
  • Dies ist eine der beiden großen Wohnbereiche der neuen Welt. Auf der linken Seite ist ein großes Feld mit kleinen Kühen im Hintergrund, auf dem ab und zu ein Auto vorbeifährt und dabei viel Staub aufwirbelt.
  • Der Dorfkern mit dem für Tiere benutzbaren Tierbrunnen in der Mitte.
  • Die schon vorgefertigte Tierpraxis in Brindleton Bay.
  • Eine Übersicht des ziemlich weitläufigen Gebietes mit insgesamt 6 Grundstücken
  • Diese weitere Region bietet Platz für insgesamt 5 Grundstücke.
  • Umgeben von vielen herbstlichen Bäumen liegt auch dieses Viertel direkt am Strand und ist mit kleinen Holzstegen bepflastert.
  • In diesem Haus wohnt standardmäßig eine ganze Familie!
  • Auch diese Weltenregion hat leere Flächen, über die man auf einen wunderschönen Aussichtspunkt kommt
  • Nochmal eine komplette Übersicht über diese Region.
  • Das Hafenviertel von Brindleton Bay hat genau 5 Grundstücke, unter anderem auch eine Bar
  • Hier liegen Schiffe im Hafen, mit denen man mit einem Klick zur anderen Seite gelangen kann
  • Hinter diesem großen, eher dekorativen Gebiet versteckt sich ganz hinten noch ein weiteres Grundstück.
  • Das Hafenviertel ist relativ weitläufig, man kann die Stege sogar betreten!
  • Dieser Leuchtturm, in dem man ein Techtelmechtel haben, oder einfach die Aussicht genießen kann, steht auf einer separaten Insel.
  • Die ganze Insel ist mit kleinen Trampelpfaden verbunden.
  • Hier kann man sehr gut die ganze Insel in ihrer vollen Größe erkennen. Habt ihr schon den Tierfriedhof auf der linken Seite entdeckt?

 

Im Gegensatz zu San Myshuno aus der Eweiterung „Großstadtleben“ ist diese neue Welt unfassbar weitläufig und verwinkelt. Überall könnt ihr unter Brücken hindurchgehen, Trampelpfade entlanglaufen und andere Tiere mit ihren Besitzern herumspazieren sehen. Wir freuen uns ebenfalls, dass auf kleinere Details geachtet wurden: in der Küstenregion gibt es Schiffe, mit denen man mit einem Klick direkt zur Leuchtturm-Insel auf der anderen Seite gelangt, den man ebenfalls als Ort für ein Techtelmechtel nutzen kann. Wenn ihr euch ganz genau umseht, findet ihr ebenfalls ein wenig versteckter einen verlassenen Friedhof für Tiere, eine interessante Idee, wie wir finden. Folgende Grundstücksgrößen sind in der Welt zu finden:

  • 1 mal 64 × 64
  • 2 mal 40 × 40
  • 4 mal 40 × 30
  • 2 mal 30 × 30
  • 3 mal 30 × 20
  • 2 mal 20 × 20
  • 2 mal 20 × 15

Die Interaktionen und Möglichkeiten mit den Tieren:

Nachdem ihr in die neue Welt mit euren Tieren eingezogen seid, möchtet ihr wahrscheinlich auch sofort mit eurem Hund oder eurer Katze interagieren.
Zuerst einmal: anders als in Die Sims 3 könnt ihr eure nicht aktiv steuern. Die Entwickler begründen diese Entscheidung damit, dass die Tiere sich so noch verrückter und überraschender verhalten würden. Wir fanden diese Entscheidung am Anfang eher etwas schade, als wir die Erweiterung aber dann zum ersten Mal selber gespielt haben, waren wir überrascht, wie wenig uns diese Entscheidung gestört hat. Für Simmer, die gerne Kurzfilme erstellen, ist diese Entscheidung vielleicht trotzdem noch etwas störend, aber im simlischen Alltag kann man seine Tiere trotzdem immer gut kontrollieren. Wenn ihr wissen wollt, was eurem Tier fehlt, gibt es die Interaktion „Was ist los?“, mit dem euch oben angezeigt wird, welches Bedürfnis eures Tier nicht erfüllt ist.

Mit den Tieren stehen euch verschiedene Interaktionen zur Auswahl: Ihr könnt eure Tiere natürlich streicheln, mit ihnen kuscheln, sie Bürsten, kennenlernen, umarmen und vieles mehr. Mit der Tier-Eigenschaft „Jäger“ könnt ihr eure Hunde ebenfalls nach Objekten suchen lassen, die sich überall in der Spielwelt finden lassen. Wir finden es ebenfalls großartig, dass eure Katzen andauernd auf Theken, Kühlschränke und Sofas klettern können, was die flauschigen Fellknäule noch ein wenig realistischer macht. Wenn sich Kinder um ihre Haustiere kümmern, steigt ihre Verantwortung mit dem Gameplay-Pack „Elternfreuden“, Butlern aus Vintage-Glamour kann man ebenfalls anweisen, sich um die flauschigen Freunde zu kümmern.

Wenn ihr Nachwuchs haben wollt, könnt ihr euer Haustier bei möglichst hoher Freundschaft ebenfalls dazu ermutigen, mit einem anderen Tier Nachwuchs zu zeugen. Wenn sich eure Katzen beispielsweise schlecht verhalten, könnt ihr ihm sagen, dass es sein Verhalten ändern soll. Natürlich könnt ihr auch mit euren Hunden einen Sparziergang durch die Welt machen, oder mit ihm joggen gehen. Ihr könnt euren Tieren ebenfalls ein paar Tricks beibringen, dazu aber weiter unten mehr. Jetzt haben wir noch ein paar Screenshots von den Haustieren und den Interaktionen im Alltag:

 

Interessant finden wir, dass die Tiere alle verschiedene Gewohnheiten und Ängste haben. Manche Tiere schlafen lieber auf dem Rücken liegend, andere hingegen normal auf dem Bauch. Es ist ebenfalls möglich, dass eure Katzen vor Angst den Fernseher anfauchen. Auf dem unteren Bild seht ihr alle Objekte und Spielzeuge, die für eure Tiere gedacht sind:

Das Tierarzt-Gameplay:

Mit Hunde & Katzen habt ihr ebenfalls die Möglichkeit, eure eigene Tierarzt-Praxis zu eröffnen und zu leiten. Dieses System funktioniert zu einem großen Teil gleich wie das aus dem Gameplay-Pack „Gaumenfreuden“, und das Untersuchungs-System der Tiere ein wenig wie aus „An Die Arbeit!“ . Grob zusammengefasst könnt ihr Tiere, die zusammen mit ihren Besitzern in die Praxis kommen, behandeln, Operationen durchführen, eigene Medikamente verkaufen, eure Angestellte verwalten und noch vieles mehr.

Wenn ihr zum ersten Mal startet, werden sofort ein paar Tierbesitzer mit Hunden oder Katzen zu euren Sims kommen. Nachdem ihr euren Patienten begrüßt habt, erhaltet ihr erst einmal eine kleine Beschreibung, was eurem Tier genau fehlt.
Nachdem sich euer Patient auf die Liege gelegt hat, habt ihr verschiedene Optionen zur Auswahl. Unter der Option „Untersuchen…“ könnt ihr die verschiedenen Bereiche eures Tieres genauer unter die Lupe nehmen. Oben links seht ihr den Stress-Balken eures Tieres, darunter die noch unbekannten oder und bereits bekannten Symptome.

Nachdem ihr genügend Symptome durch die Untersuchungen herausgefunden habt, könnt ihr eine genaue Behandlung durchführen, die vorher noch unklar war. Ihr müsst ebenfalls auf das Stress-Level eures Tieres achten.

(Klicken zum Vergrößern)

Wenn ihr die Behandlung abgeschlossen habt, vergibt der Besitzer des Tieres eine Bewertung für seinen Besuch beim Arzt, die ihr im unteren Fenster ebenfalls einsehen könnt. So sind dort die Punkte, die an eurem Tierarzt schon optimal sind, sowie die Punkte mit Wachstumspotential zu sehen.

Da ihr für euren eigenen Betrieb verantwortlich seid, müsst ihr euch auch um eure Mitarbeiter kümmern. Um ihre Zufriedenheit zu verbessern, könnt ihr Gehaltserhöhungen verteilen, sie Loben oder Kritisieren oder sie auf eine Fortbildung schicken.

Ihr könnt ebenfalls bestimmen, wie hoch die Gewinn-Spanne sein soll, die Mitarbeiter-Klamotten festlegen oder auch Werbung schalten.

Wenn ihr in eurer Tierarzt-Praxis weit genug voran gekommen seid, könnt ihr ebenfalls verschiedene Vorteile mit Punkten, die ihr mit dem Abschließen von Patienten-Fällen bekommt, freischalten:

  • Zusätzerlicher Tierarzt Nr. 1
  • Patientansturm
  • Tierärztliche Versorgungsqualität freischalten
  • Geduldige Patienten
  • Motivationsrede
  • Zusäzlicher Tierart Nr. 2
  • Niedrigere Ausbildungskosten
  • Gut geführt
  • Geringerer Tierstress
  • Tierarztkittel

Es gibt ebenfalls eine neue Tierarzt-Fähigkeit, die wir weiter unten noch ein wenig genauer beschreiben und erklären.

Die zwei neuen Fähigkeiten:

Mit der neuen Erweiterung wurden ebenfalls zwei neue Fähigkeiten eingeführt, die eure Sims erlernen können. Psst… Natürlich kann man die Fähigkeiten-Level auch einfach nach oben cheaten, die Befehle dafür haben wir in unserer Cheat-Liste festgehalten.

Tiererziehung:

Die Tiererziehungs-Fähigkeit verbessert sich automatisch, wenn ihr eure Tiere mit den neuen Tier-Objekten interagieren lasst. Diese Fähigkeit geht aber nur bis Level 5. In der unteren Liste haben wir alle Level mit ihren einzelnen Verbesserungen festgehalten:

  • Level 1: –
  • Level 2: Neue Befehle – Beifuß, Gib Pfote und Tot
  • Level 3: Hund kann auf Erkundungs-Tour geschickt werden
  • Level 4: Tiertricks vorführen, Hund befehlen, anzugreifen
  • Level 5: Anderen Passanten können Tricks gezeigt werden, Hunde lernen nun schneller Tricks

Tierarzt:

Die Tierarzt-Fähigkeit ist automatisch mit eurer Praxis verknüpft. Umso mehr ihr Tiere behandelt, Medikamente herstellt und andere Tierarzt-Interaktionen ausführt, desto höher steigt eure Fähigkeit an. Die einzelnen Level:

  • Level 1: –
  • Level 2: 2 neue Briefkästen, Sumpfwasser-Toffe und Schokoriegel kann hergestellt werden
  • Level 3: Neues Wandtatoo, Zimtcracker können hergestellt werden
  • Level 4: Serum kann verabreicht werden, Stinkinator kann hergestellt werden, neues Wandtatoo
  • Level 5: 400 Vorteilspunkte, Wellness-Happen können hergestellt werden, Tiere besänftigen, neues Wandtatoo
  • Level 6: Alterung/Verjüngungs-Happen können hergestellt werden, neues Wandtatoo
  • Level 7: Häuffchen-mach-Serum kann hergestellt werden, neues Wandtatoo
  • Level 8: neues Wandtatoo
  • Level 9: 900 Vorteilspunkte, Schwanzwedel-OP kann durchgeführt werden
  • Level 10: Ambrosia-Happen herstellen, neue Tür

Sonstiges:

  • Ihr könnt Hunde & Katzen auch für 200§ adoptieren
  • Es gibt eine neue Feder-Sammlung
  • Es gibt insgesamt 6 von Maxis gestaltete Grundstücke in eurer Galerie

Fazit:

Auch wenn wir am Anfang wegen den fehlenden Pferden und Kleintieren ein wenig skeptisch waren, finden wir die neue Erweiterung wirklich gelungen. Die Tiere lassen sich wirklich genau personalisieren, und wir hätten nicht erwartet, dass wir noch einmal ein Farbrad in Die Sims 4 sehen werden. Die neue Welt steigert sich von Pack zu Pack immer mehr, Brindleton Bay ist wirklich wunderschön und so weitläufig, dass auch Spieler, die die offene Welt vermissen, viel Spaß darin haben werden. Wenn man die kleinen Tiere in der Welt beobachtet fällt auf, wie viele kleine Details in diese geflossen ist. Die Animationen sind toll gemacht und die Reationen auf bestimmte Situationen ist wirklich lustig. Obwohl man die Tiere nicht steuern kann, weiß man immer genau, was dem Tier fehlt, da die Tiere es durch Gedankenblasen und bestimmte Animationen zeigen. Alles in allem ist diese Erweiterung wirklich liebevoll gestaltet worden und wird Simmer, die Tiere lieben sicherlich begeistern.


Bilder zum Pack:

Mehr Bilder findet ihr in unserer Facebook-Galerie.

Trailer:

1 Kommentar

Was denkst du über diesen Artikel? Gib deine Meinung ab und schreibe einen Kommentar!

Please enter your name here
Please enter your comment!