Neben den Dauerbrennern wie Haustiere und Jahreszeiten gehört auch die Universität und das Studieren zu einer der wichtigsten Themen in der Sims-Reihe. Schon in Die Sims 2 und Die Sims 3 konnten die Sims die Uni bereisen, und auch ich habe viel mit den Universitäten in Die Sims 3 gespielt. Vermutlich werden wir mit einer neuen Erweiterung wieder eine passende Uni-Welt bekommen, in die man wohl nicht normal einziehen werden kann. Hoffentlich fällt diese nicht allzu klein aus und bietet allerlei neue Gameplay-Optionen. Ich wünsche mir definitiv, dass wir dieses Mal alle Optionen zum Studieren hautnah selber miterleben werden können und nicht wie in Sims 3 in vielen Situationen vor dem eigentlichen Geschehen durch ein nicht sichtbares Gebäude ausgesperrt werden.

Vielleicht werden die einzelnen Uni-Gebäude diesmal auch deutlich komplexer. In Die Sims 3 war es etwas schade, wie einfach die Klassenzimmer mit ein paar wenigen Bänken und Stühlen eingerichtet waren. Hier bietet sich beispielsweise eine neue Art der Einrichtung wie die klassischen Bänke in den Vorlesungssälen an, welche gestaffelt aufgebaut sind und direkt die passende Uniatmosphäre ausstrahlen. Wie wäre es, wenn man hier für die einzelnen Unitage ein ähnliches System wie aus An Die Arbeit nutzen würde? Es müssen verschiedene Aufgaben über den Tag verteilt erledigt werden, damit der Sim erfolgreich mit dem Lernen vorankommt. Wenn nicht alle abgeschlossen wurden, bekommt der Sim einen Lernstau und erzielt  in der nächsten Arbeit weniger Punkte, oder muss vielleicht zu Hause nochmal extra viel nacharbeiten. Auch wäre es cool, wenn Sims mit höherem Wissen oder besonderen Fähigkeiten spezielle Interaktionen freischalten können. So könnten diese eigene kleine Forschungsprojekte oder ähnliches anstellen, vielleicht sind diese auch mit einem angrenzendes Labor am Campus verknüpft.

In Die Sims 3 war der gesamte Campus meiner Meinung nach leider etwas zu klischee-Amerikanisch gestaltet worden, was man in einer version in Sims 4 vielleicht insgesamt ändern könnte. Auch das viele Partymachen auf dem Sims 3-Campus war meiner Meinung nach doch ein bisschen viel, was man auch hier etwas zurückschrauben könnte. Um das Spiel noch weiter interessant Gestalten zu können, wäre es ebenfalls toll, wenn man als Uni-Professor in einer neuen interaktiven Karriere tätig werden könnte, in der man Vorlesungen vorbereiten und dann aktiv halten muss! Wenn man dann das Unileben erfolgreich hinter sich gebracht hat, können die Sims zurück in der Heimat dann exklusive neue Karrieren einschlagen, die erst durch das Studieren freigeschaltet werden und besonders viele Simoleons einbringen. Wie genau das Studieren aber letztendlich aussehen wird, kann ich mir aktuell ehrlich gesagt schwer vorstellen. Basics wie einen Stundenplan, nervige oder lustige WG-Bewohner und eine Menge an Optionen beim Lernen auf dem Campus werden wir bestimmt erhalten, damit dieses Thema aber interessant bleibt, sollte es aber ein großes, neues und noch nie zuvor dagewesenes Feature geben, wie es ja auch beispielsweise bei den Jahreszeiten mit dem Kalender und den neuen traditionen der Fall war.

Was denkst du über diesen Artikel? Gib deine Meinung ab und schreibe einen Kommentar!

Please enter your name here
Please enter your comment!