Das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu, und zu diesem Anlass wollte ich nochmal alle interessanten Geschehnisse bei den Sims in einem kleinen Jahresrückblick zusammenfassen.

Los ging es im Februar mit einem neuen Objekte-Update für die Sims. Das Update widmete sich dem eher asiatischen Stil, welches insgesamt 21 neue Objekte für den Baumodus sowie Erstelle einen Sim-Modus mit ins Spiel brachte. Ein paar Wochen später wurde dann das StrangerVille-Gameplay-Pack angekündigt, dessen Teaser fast die komplette Community etwas ratlos machte. Dieses Gameplay-Pack brachte eine richtige Storyline mit sich, welche aber bestimmt von vielen Spielern nur einmal gespielt und danach nicht weiter beachtet wurde. Trotzdem ein wirklich interessantes Gameplay-Pack, auch die neue Welt war ziemlich schick.

Im April konnte ich mir einen jährlichen Aprilscherz wieder nicht verkneifen, und habe hier über ein angebliches Farbtool per Update berichtet. Dass diese Geschichte natürlich frei erfunden war haben viele von euch schnell erkannt, einige aber haben die Geschichte trotzdem länger geglaubt, vielleicht war dieses Video auch das mit den meisten Dislikes in diesem Jahr. Noch im gleichen Monat wurde das Spiel mit einer neuen Freiberufler-Karriere bereichert, welche die neuen Pfade Programmierer, Künstler und Schriftsteller mit ins Spiel brachte. Auch ein Laptop schaffte es endlich ins Basisspiel, welcher leider schon länger gefehlt hat.

Der Mai brachte neben den offiziell beliebtesten Packs für Die Sims 4, bei denen in den jeweiligen Pack-Kategorien Waschtag, Elternfreuden sowie Hunde & Katzen gewonnen haben, auch einen weiteren Leak mit sich: für Die Sims 4 sollte es bald ein inselbezogenes Erweiterungspack geben, welches dann ein paar Wochen später angekündigt wurde. Überraschend kam auch die Nachricht, dass es Die Sims 4 für eine ganze Woche komplett gratis bei Origin geben sollte. Wer von euch hat hier zugeschlagen?

Einen Monat später dann die große Nachricht: die 7. Erweiterung für Die Sims 4 sollte die Inselleben-Erweiterung sein, welche auch mit ein paar kleineren Leaks daherkam. Im Meer schwimmen, sich um die Umwelt von Sulani kümmern und bei neuen Karrieren antreten zählte hier zu den neuen Inhalten, auch wenn mich dieses Pack durch den fehlenden Langzeitspielspaß leider nicht zu 100 Prozent überzeugen konnte. In diesem Zeitraum wurde aber ebenfalls noch die zwei Packthemen verraten, auf die ich sehnsüchtig über die nächsten Monate gewartet habe. Besonders cool fand ich in diesem Monat mein Video, in dem ich die allererste Sims-Version gespielt habe. Es war wirklich erstaunlich, wie stark sich die Sims 4 im Vergleich von der Ursprungsversion bis jetzt verändert hat.

Im Juli gab es dann das große Sims-Redesign, bei dem sich die Gestaltung der Packcover und das Logo komplett um 180 Grad geändert hat. Die Neuerungen löste bei der Ankündigung einen riesigen Aufschrei in der Community aus, im Nachhinein betrachtet gefällt mir aber sogar das neue Design etwas besser als das alte. Auch ein paar Leaks wurden gestreut, zuallererst dass es am Ende des Jahres nochmal ein größeres Erweiterungspack geben sollte, dann das genaue Packthema – Universitäten – welche letztendlich sogar beide richtig waren.

Im August wurde uns Spielern dann das 15. Accessoires-Pack für Die Sims 4 vorgestellt: Moschino-Accessoires. Mit gemischten Gefühlen wurde das neue Gameplay und der für viele schreckliche Erstelle einen Sim aufgenommen. Mich konnte aber trotzdem der Baumodus wirklich begeistern, auch das neue Fotos-Schießen fand ich klasse. Genau eine Woche später dann die nächste Überraschung: als ich am Frankfurter Flughafen auf meinen Anschlussbus auf dem Weg zur gamescom wartete, wurde offiziell das Reich der Magie-Gameplay-Pack angeteasert. Dieses sollte mit neuen, magischen Fähigkeiten sowie zwei neue Regionen auf die Sims warten, welches wirklich ganz gut ausgearbeitet wurde. Kurz, bevor das Pack veröffentlicht wurde, gab es ebenfalls ein neues Update mit neuen Objekten sowie einem neuen Treppentool, welches somit auch L-Förmige Treppen ermöglichte.

Ein kleines Update gab es auch im Oktober, welches nur zwei neue Roboter-Kostüme ins Spiel brachte. Weiter in diesem Monat aber konnten wir uns zuerst über einen neuen Leak zu An Die Uni, später dann aber über eine richtige Ankündigung dieser Erweiterung freuen! Das Studentenleben konnte hier an zwei verschiedenen Unis durchgespielt werden, auch ein paar neue Aktivitäten wie das Roboter-Bauen und die neuen Organisationen waren mit dabei. Leider aber war es nicht möglich, mit den Sims direkt in die Unigebäude zu sehen, was für mich eigentlich der größte Kritikpunkt war.

Mit einem neuen Update im November kam auch die neue Möglichkeit mit ins Spiel, die Balkenhöhe frei anpassen zu können, sowie ein paar neue Objekte für das Fröhliche Feiertage-Pack. Auch wurde in diesem Monat eine weitere Community-Abstimmung zu einem weiteren Accessoires-Pack gestartet, bei dem wir voten konnten. Hier hat bisher nur das Stricken-Thema gewonnen, die weiteren Umfragen finden dann in den nächsten Monaten in 2020 statt.

Jetzt im Dezember angekommen gab es ebenfalls nochmal ein Update, mit dem ein Baby-Yoda, sowie neue Frisuren für Kleinkinder ins Spiel gebracht wurden, als große Maxis-Monthly-News wurde verraten, dass es die Galerie auch noch für die Konsolen geben wird. Damit wären wir auch am Ende des Jahres angekommen.

Damit wären wir auch am Ende des Jahres angekommen. Mal schauen, was im Jahr 2020 alles passieren wird! Was war euer Highlight in 2019?

 

Was denkst du über diesen Artikel? Gib deine Meinung ab und schreibe einen Kommentar!

Please enter your name here
Please enter your comment!